Online Hundetraining – Online Hundeschule

Online Hundetraining findet seit Jahren eine immer größere Beliebtheit und Fangemeinde. Du kannst dort ganz einfach durch Trainingsvideos und Anleitungen deinen Hund ganz einfach professionell trainieren. Online Hundetraining ist dabei in verschiedenen Lektionen unterteilt, von denen du dein jeweiliges Problem raussuchen und behandeln kannst. Doch wie gut ist eine Online Hundeschule überhaupt im Vergleich zu einem Hundetrainer vor Ort und welche Vorteile bringen sie? Wir haben einige Online Hundeschulen unter die Lupe genommen und sie mit dem örtlichen Hundetraining verglichen.

Online Hundetraining - Die erfolgreiche Hundeerziehung!

Wann sollte ich mit der Hunderziehung beginnen?

Grundsätzlich kann man sagen umso früher, umso einfacher kann man seinen Hund trainieren. Einen jungen, noch wissbegierigen Hund kann man natürlich besser und schneller trainieren als einen älteren, schon ausgewachsenen Hund. Man sagt, Hunde bis zum ersten Lebensjahr lernen am meisten. Du solltest dich aber nicht verunsichern lassen, wenn du einen älteren Hund hast! Er wird ein wenig länger für die Hundeerziehung brauchen, es aber trotzdem lernen! Bei der Hundeerziehung ist es wichtig, von Beginn an genaue Ziele zu setzen, die du durch das Hundetraining erreichen möchtest!

Eine Hundeerziehung ist generell keine einmalige Sache. Du fängst im ersten Schritt damit an, deinen Hund zu erziehen und für bestimmte Situationen zu sensibilisieren. Hat dein Vierbeiner das Hundetraining verstanden, wird er das gelernte gut in die Praxis umsetzen. Manchmal kann es jedoch sein, dass dein Hund zu einem späteren Zeitpunkt von dem antrainierten etwas abweicht! Dann musst du in diese unerwünschte Verhaltensweise eingreifen und nach kurzer Zeit wird sich dein vierbeiniger Freund wieder richtig verhalten.

Mach dir bewusst, dass du für deinen Hund die am nächsten stehende Person bist! Daher der erste Orientierungspunkt und der ideale Lehrer darstellst!

Um Probleme mit deinem Hund in den Griff zu bekommen und unangenehme Situationen zu unterbinden, ist richtiges Hundetraining wichtig!

Die richtige Hundeerziehung erreichst du durch professionelle Unterstützung. Beispielsweise durch eine Online Hundeschule, die praxisorientiertes und erprobtes Wissen per Videoanleitung zur Verfügung stellt.

Der Unterschied: Online Hundetraining und Hundetrainer vor Ort

Bei einem Hundetrainer vor Ort lassen sich Fragen ganz leicht beantworten. Ebenfalls lassen sich Probleme sowie Fehlverhalten des Hundes oder des Besitzers schnell einkreisen. Um die Probleme mit seinem Hund jedoch in Griff zu bekommen ist Training notwendig. Leider stellen sich viele Hundebesitzer vor, dass der Hundetrainer selbst den eigenen Hund zum perfekten Begleiter erzieht. Das ist natürlich Unsinn!

Das Hundetraining sollte immer zwischen Hund und Herrchen erfolgen, um eine gute und stabile Beziehung entstehen zu lassen. Eine weitere Autoritätsperson ist für eine starke und stabile Beziehung für Hund und Herrchen nicht förderlich! Da der Hund hierdurch verwirrt ist und nicht mehr genau weiß auf wen er jetzt eigenlich hören soll!

Es ist daher unbedingt erforderlich, dass sich jeder Hundehalter mit seinem Hund auseinandersetzt. Ein Online Hundetraining unterstützt dich dabei. Es zeigt durch professionelle Trainingsvideos, Schritt für Schritt, wie du bei der Hundeerziehung vorgehen musst und welche Tricks dabei am besten wirken. Online Hundeschulen sind in der Regel immer in verschiedene Lektionen unterteilt. In diesen Lektionen kannst du dir selbst raussuchen, welches Fehlverhalten du deinem Hund abgewöhnen willst. Der große Vorteil dabei ist, das du auf diese Wissensvideothek immer und überall zugreifen kannst. Hast du ein bestimmtes Problem, kannst du dich einfach einloggen und nachschauen, wie du dieses problematische Verhalten oder Angewohnheit deines Hundes ganz einfach abtrainieren kannst!

Nicht umsonst sind Online Hundeschulen schon seit Jahren bei tausenden erfolgreichen Absolventen so beliebt!

Warum sollte jeder Vierbeiner eine Hunderziehung genießen?

Hast du dich schoneinmal gefragt was dir am Zusammenleben mit deinem Hund am wichtigsten ist? Ist es dir wichtig, dass dein Hund auf dich hört und er keine Probleme macht? Das er nicht bellt, euch gegenseitig aufeinander freut und euch gegenseitig vertraut und erkennt was der andere möchte?

Doch wie genau soll dein Hund auf dich hören oder wissen was du möchtest, wenn du ihm das nicht richtig deutlich machen kannst?

Du musst wissen, dass ein Hund immer seinen Instinkten und Trieben folgt. So kann man beispielsweise auch das Leinenziehen erklären. Der Hund folgt seinem Trieb, er möchte frei sein und auf seine eigene Weise die Umgebung erkunden. Ihm ist es lästig an deiner Leine zu sein und du als sein Hundebesitzer bist ihm dabei nur ein Hindernis, da er nicht ungestört seinem Trieb folgen kann.

Dieses Beispiel ist eines von vielen. Es soll dir nur verdeutlichen, wie wichtig es ist die Instinkte und Triebe deines Hundes mit dem richtigen Training unter Kontrolle zu bekommen! Dadurch gewinnt ihr beide! Dein Hund erhält durch das richtige Training volle Zufriedenheit und erhält trotzdem was er möchte. Du bekommst im Gegenzug einen glücklichen und rücksichtsvollen vierbeinigen Freund der fast keine Probleme mehr bereitet.

Die richtige Hundeerziehung ist dabei extrem wichtig! Leider wenden einige Hundehalter schlechtes Halbwissen an, welches sie in Internetforen oder ähnlichem lesen! Leider läuft man damit Gefahr, dass der eigene Hund am Ende völlig verwirrt ist und er nicht mehr weiß, was man von ihm überhaupt möchte. Man kann zwar durchaus einige brauchbare Dinge in Internetforen oder Gruppen finden. Jedoch stellt sich die Frage wie man gute Inhalte und Informationen von schlechten unterscheiden soll! Es ist sicherlich nicht die Gefahr wert, das man durch falsche Ratschläge den Vierbeiner verwirrt und für weiteres Hundeetraining verunsichert! Falsche Hundeerziehung verspricht keine Erfolge. Gleichzeitig führt das falsche Hundetraining dazu, dass die eigenen Bemühungen und Zeit völlig für den Hintern waren.

Empfehlenswert ist daher ein qualitativ hochwertiges Hundetraining das praxisorientiert erprobt ist. Damit stellst du sicher, das du selbst schnell Erfolge verbuchen kannst! Dadurch entsteht eine harmonische und zufriedene Beziehung ohne Stress und Unruhe mit deinem Hund.

Preisvergleich: Online Hundeschule und Hundetrainer vor Ort

Die Preise von Hundetrainern vor Ort variieren von Region zu Region. Im Schnitt kann man mit einem Preis von 45€ pro Stunde für ein Einzeltraining rechnen. Leider reicht eine Trainingsstunde im Normalfall nicht aus, sodass sich der Preis für das Hundetraining schnell nach oben schraubt. Einige Hundetrainer bieten auch 10er Pakete an, wodurch man mit Trainingskosten von Durchschnittlich 450€ rechnen kann. Bei den meisten Hundetrainern kommt hierzu noch eine Gebühr von 45 bis 70€ für das Erstgespräch hinzu.

Daneben bieten einige Hundetrainer vor Ort auch Gruppentrainings an. Hierbei trainiert man in einer Gruppe von 5-10 Teilnehmern mit seinem Hund. Die Preise sind dabei natürlich geringer als beim Einzeltraining (liegen bei circa 25€ die Stunde / bzw. 250€ für ein 10er Paket). Dafür kann man aber auch nicht erwarten, das auf individuelle Probleme groß eingegangen wird. Zudem ist es durchaus möglich, dass dein Hund durch andere Hunde und Teilnehmer abgelenkt oder verunsichert wird. Hierdurch kann der Trainingserfolg durchaus ausbleiben und man verliehrt dadurch Zeit und Geld!

Bei Online Hundeschulen schwanken die Preise ebenfalls, sind aber in den meisten Fällen wesentlich humaner. Eine  gute Online Hundeschule gibt es schon für eine einmalige Zahlung von 70 bis 120€. Der große Vorteil dabei ist, dass man immer wieder auf den Inhalt der Online Hundeschule zurückgreifen kann. Gute Online Hundetrainings sind in einzelne Lektionen aufgeteilt. Diese zeigen dir zum Beispiel wie dein Hund nicht mehr an der Leine zieht, wie er erfolgreich auf den Rückruf reagiert oder Grundkommandos beherrscht. Diese Lektionen wiederum bestehen aus Trainingsvideos und einzelnen Trainingseinheiten. Diese zeigen dir Schritt für Schritt, wie du schnelles und effektives Hundetraining durchführst.

Online Hundeschule statt örtliche Hundeschule?

Viele Hundeprobleme oder unerwünschte Verhaltensweisen lassen sich viel einfacher in den Griff bekommen als die meisten annehmen. In den meisten Fällen ist der Gang zum Hundetrainer vor Ort nicht notwendig. Jediglich in Extremfällen ist es ratsam den örtlichen Hundeprofi aufzusuchen. Ein solcher Extremfall ist beispielsweise ein älterer Hund, der mehreren Halterwechseln hinter sich hat. An anderes Beispiel wäre ein Hund der unter körperlichen Gewalteinfluss gelitten hat. Wichtig ist auf jeden Fall, dass du kein Halbwissen anwendest, welches unter anderem oft in Internetforen oder Gruppen verbreitet wird. Abhilfe für die meisten Probleme mit deinem Hund können die äußerst beliebten Online Hundeschulen bieten. Diese sind in einzelnen Lektionen unterteilt, in denen du die jeweiligen Probleme oder unerwünschten Verhaltensweisen deines Hundes fachgerecht behandelt werden.

Welches Online Hundetraining soll ich wählen?

Im Vorfeld solltest du dir ersteinmal im klaren sein welche Probleme du mit deinem Hund hast. Danach schaust du dir am besten einmal die Lektionen der jeweiligen Online Hundeschule an. Dadurch kannst dir eine schnelle Übersicht machen, ob das jeweilige Online Hundetraining, deine Probleme lösen kann.

Beachte hierbei, dass ein junger Hund schneller lernt als ein älterer, ausgewachsener. So lernen Welpen bis zum 1. Lebensjahr sehr schnell und danach langsamer.

Nichts desto trotz kann man auch ältere Hunde ohne Probleme trainieren! Diese sind im lernen einfach nicht mehr ganz so schnell wie ein kleiner Welpe!

Bei folgenden Ausnahmefällen ist eine örtliche Hundeschule besser geeignet als ein Online Hundetraining:

Hunde, die mehrere Halterwechsel hinter sich haben oder denen körperliche Gewalt zugefügt wurde. Hier ist die Hundeerziehung sicherlich wesentlich schwerer! Wenn mehrere Vorbesitzer den Hund mit falschen Wissen erzogen haben, kann es ratsam sein einen Profi vor Ort aufzusuchen. Gerade bei körperlicher Gewalt wird die Psyche des Hundes stark in Mitleidenschaft gezogen! Hier führt kaum ein Weg an einem Profi vor Ort vorbei!

 

 

 

Dieser Beitrag könnte ebenfalls interessant sein:

Welpenerziehung richtig gemacht!

Welpenerziehung